Ihr Kontakt zu uns: 03371 - 63 29 96

Funktionstherapie – Funktionsstörungen der Kiefergelenke

Das menschliche Kiefergelenk nimmt durch seine Funktion als Doppelgelenk eine Sonderstellung im menschlichen Körper ein. Sowohl beim Sprechen, als auch beim Essen und Trinken sollen Kiefergelenk und Kaumuskulatur in ihrer Funktion optimal aufeinander abgestimmt sein.

Das Zusammenspiel der Kau-, Nacken- und Halsmuskeln mit dem Unterkiefer und dem Kiefergelenk wird durch sensible Regelkreise gemanagt. Das Zentrum für diese Steuerung sitzt im Zentralnervensystem.

Symptome einer Kiefergelenkserkrankung

  • Schmerzen in den Kiefergelenken oder im Bereich der beteiligten Muskeln, wobei diese Schmerzen auch in andere Bereiche (Ohren-, Kopfschmerzen etc.) ausstrahlen können.
  • Knack- oder Knirschgeräusche beim Öffnen und/oder Schließen des Mundes
  • Reduzierte Mundöffnung
  • Schmerzen im Bereich der Kiefergelenke beim Beißen und Kauen

Ursachen einer Kiefergelenkserkrankung

  • Störkontakte der Zähne
  • Fehlstellungen der Zähne
  • Knirschen und Pressen auf den Zähnen
  • Fehlende Front-Eckzahn-Führung
  • Psychischer Stress

Therapie der Kiefergelenkserkrankung

Die Ersttherapie der Kiefergelenkserkrankung hat zum Ziel, die Schmerzen zu beseitigen. Dies geschieht durch geeignete Medikamente und durch die Eingliederung einer angepassten Bissschiene.
Die Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten und Osteopathen bringt viele Vorteile. Zudem kann man z. B. durch Entspannungsübungen die Heilung verbessern. Sollten Kiefer- und Zahnregulierungen notwendig sein, kooperieren wir mit erfahrenen Kieferorthopäden in enger fachlicher Abstimmung.

Schutzschienen für Knirscher

Beim Pressen und Knirschen (Bruxismus) werden die Zähne im Unterkiefer mit einem hohem Kraftaufwand der Kaumuskulatur gegen die Oberkieferzähne gepresst. Dies kann zu jeder Tages- und Nachtzeit geschehen. Diese unkontrollierten Bewegungen des Unterkiefers können erhöhte Zahnabnutzung, Muskelverspannungen, Defekte am Zahnhals und Kiefergelenk sowie Zahnlockerungen zur Folge haben. Ursache dafür ist häufig alltagsbedingter Stress des Patienten. Ein effektiver Schutz für Zähne, Muskulatur und Kiefergelenk sind individuell angefertigte Kunststoffschienen.